Donnerstag, 22. Januar 2015

Die Banderole am Wollknoll

Wie ich euch bereits im Post zuvor versprochen habe, erkläre ich euch was ihr alles auf der Banderole einer Wolle erkennen könnt.


Das erste ist der Wollname.
Es gibt eine Menge Firmen die Wolle herstellen.
Meine Lieblingsfirma ist Lana Grossa.
Du kannst jedoch selber entscheiden welche Firma du als erstes kaufen möchtest.


Als erstes erkennt ihr beim ScanCode den Farbcode. Dies ist im Grundgenommen aber nicht so wichtig. Wichtig ist die Zahl neben dem Farbcode. 
Wenn ihr zum Beispiel mehr als ein Knoll benötigt muss man auf die PartieNummer achten - denn nicht jeder Knoll der gleichen Farbe ist auch aus dem selben Farb-Bad entstanden. Leider gibt es verschiedene Meinungen dazu. Ich achte immer auf die Partienummer, da es sein kann, dass in eurem fertigen Stück Farbunterschiede entstehen können. 

Unter dem Scancode steht mit welcher Nadelstärke ihr die Wolle stricken könnt. Je kleiner ihr die Strickgröße wählt desto enger wird das Muster. 
Bekannt ist das jeder Anfänger eher enger strickt, deshalb könnt ihr am Anfang die größere Stärke wählen.

Unter der Nadelstärke könnt ihr die Pflege der Wolle erkennen. 
Diese Wolle vom Bild könnt ihr mit 30 Grad waschen aber nicht in den Trockner werfen. :)
Alle Symbole könnt ihr auch hier Textilpflegesymbole nachschauen.

Unter dem Pflegehinweis könnt ihr eine Maschenprobe erkennen. 
Bei der abgebildeten Wolle ergeben 12 M und 15 Reihen ----> 10x10 cm. 
Ich würde euch jedoch aus Erfahrung empfehlen, selber eine Maschenprobe zu erstellen. 
Dafür schlage ich immer 15 Maschen an und stricke 15 Reihen im gewünschten Muster. 
Messe mit einem Lineal wieviel Maschen 10 cm in der Breite ergeben.

Zudem gibt es noch ein anderes Zeichen neben der Maschenprobe. Dies steht jedoch nicht auf jeder Wolle geschrieben. Hier an meinem Beispiel sehe ich, dass ich für ein Pullover in der Konfektionsgröße 38-40 insgesamt 600 g benötige.

Wieviel ein Knoll wiegt erkennt ihr ebenfalls auf der Banderole.


In meiner Beispiel Banderole wiegt der Knoll 50 g und hat eine Lauflänge von 55 m. 
Mit dieser Wolle braucht ihr für eine Mütze 2-3 Stück.
Zudem seht ihr ebenfalls wie sich die Wolle zusammensetzt.

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Post etwas weiterhelfen. :)


Wie ihr mit einer Maschenprobe die Maschenanzahl für eurer gewünschtes Projekt umrechnet erkläre ich euch in einem separaten Post.



Lieben Gruß
Kati




Kommentare:

  1. Huhu meine Liebe,
    am WE werde ich mich dann wohl auch endlich mal eine Maschenprobe wagen! Ein Maßband habe ich ja nun :D
    Fühl dich gedrückt und weiter so!
    <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, ich erkläre dir gerne die Maschenprobe. Dies ist ein wichtiger Bestandteil bevor man die Arbeit am Projekt beginnt. :)

      Löschen
    2. Ich glaub so schwer sollte es nicht sein, ich sollte es wohl einfach mal machen ;)

      Löschen