Mittwoch, 28. Januar 2015

Die Maschenabnahme bei einer Mütze :)

Hallo liebe Leser meines Blogs!
Erstmal möchte ich alle neuen Leser auf meinem Blog begrüßen, schön das ihr mein Blog gefunden habt ;)

Die Maschenabnahme bei einer Mütze gestaltet sich ganz einfach. 

Ihr müsst bei eurer Maschenprobe für eine Mütze berücksichtigen, dass die Maschenanzahl durch 5 oder 6 teilbar ist. Dann bekommt ihr einen schönen Stern oberhalb eurer Mütze. :)

Ich zeig euch jetzt wie ihr es richtig durchführt.

Ein Beispiel:

Ich habe mit der Maschenprobe, für meine ausgewählte Wolle, ausgerechnet, dass ich 68 Maschen anschlagen müsste.
Ich will bei meiner Mütze mit einem Bündchenmuster (*1M re, 1M li  *stets wiederholen) anfangen.

Ich sehe die 68 Maschen sind durch 2 (Bündchenmuster) teilbar.

Damit ich den sogenannten Stern oberhalb der Mütze berüchsichtigen kann, muss ich aussrechnen, ob ich mit der ausgerechnete Maschenanzahl dies auch hinbekomme.

Jetzt rechnet ich aus:

68:5 = 13,6
68:6 = 11,3

Damit sehe ich, es ist weder durch 5 noch durch 6 teilbar.

Jetzt muss ich entscheidet welches Ergebnis am nächsten an teilbar durch 5 oder 6 liegt.

Das wäre demzufolge 

bei teilbar durch 5 sind es 70 Maschen
bei teilbar durch 6 sind es 66 Maschen

Das heißt für euch ihr schlagt 66 Maschen an.

Wenn ihr jetzt zur Abnahme kommt gestaltet es sich wie folgt.
In meinem Beispiel habe ich mich für einen 6er Stern entschieden.
Die Abnahme wäre demnach

66:6 = 11

Und mit diesem Ergebniss sehe ich, dass ich bei jeder 11.Masche 2 Maschen zusammenstricken muss, damit ein 6 zackiger Stern entsteht. 
In den Abnahme Runden wird das 6 Mal passieren.
Ich stricke immer die vorherige Masche mit der ausgerechneten Zahl zusammen. 
In meinem Beispiel ist das die 10. Masche + die 11.Masche. 
In der nächsten Runde strickt ihr normal eurer ausgewähltes Muster weiter.
Bei der darauf folgende Abnahmerunde muss ich dementsprechend eine frühere Masche zusammen stricken. Ich nehme die 9. Masche und 10. Masche.
Und damit werden es Runde für Runde weniger Maschen und immer früher nimmt man die Maschen ab, aber immer gleich viele Abnahmen.
Wenn ihr eine Zahl durch 5 teilbar genommen habt, dann wird immer 5 mal in einer Runde abgenommen. 
Wenn ihr allerdings eine Zahl durch 6 teilbar genommen habt wird immer 6 mal in einer Runde abgenommen.
Und das wiederholt sich bis ihr nur noch ca. 16-8 Maschen auf der Nadel habt.

Und so würde es am Ende aussehen. :)




Wenn ihr wissen wollt welche Maschen ihr bei eurer Mütze abnehmen müsst schreibt mir gerne ein Kommentar oder eine email. Ich werde euch die genauen Maschen bis zum Ende mitteilen :).

Viel Spass damit :)
Kati

Kommentare:

  1. Hallo Kati,
    kannst du mir weiterhelfen,
    ich habe 132 Maschen aufgenommen.
    Wie Masche ich ab und wie hoch stricke ich vor der ersten abnahme?
    Lieben Gruß
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      Bei der Höhe habe ich noch eine Frage soll es ein Beanie werden oder eine normale Mütze? Bei der Maschenanzahl müsstest du jede 6. Masche mit der 7. Masche zusammenstricken. Dann erhälst du einen 6er Stern oberhalb der Mütze. :)
      Lieben Gruß

      Löschen
  2. Hallo Kati,
    meine Mütze soll ein long beanie werden.
    Und danke für die Angabe der Maschen.
    Liebe grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      Eine Beanie kannst du 35 cm hoch stricken und dann mit der Abnahme beginnen. Lieben Gruß
      Kati

      Löschen