Donnerstag, 22. Januar 2015

Was ihr zum erfolgreichen Stricken braucht!

Hallo meine lieben Leser,

viele fragen sich was man zum erfolgreichen Stricken braucht.

Hier ein Einblick was ihr haben solltet.

Wolle: 
Eine Farbe nach euren Wünschen. 
Ich würde euch eine dickere helle Wolle empfehlen, da ihr damit schnell zu eurem Erfolg kommt und auch eure Fehler sehen könnt.

Ich habe die Wolle, Lana Grossa Mille II in der Farbe Hellgrau, bei meinem ersten Schal benutzt: 





Was alles auf der Banderole verzeichnet ist erkläre ich euch in einem separaten Post :)


Stricknadeln:
 das war meine größte Schwierigkeit. Mit welchen Nadeln möchte ich stricken lernen. Ich habe mich bei meinem ersten Projekt für eine Rundstricknadel in Nadelstärke 7 entschieden, da ich noch keine Mützen stricken wollte, was auch mit Rundstricknadeln machbar ist. Die Rundnadel war ebenfalls von Lana Grossa.




Man kann sich jedoch auch direkt ein günstiges Nadelspiel Set
oder die Nadelspitzen Set von KnitPro 
(Set1 mit Nadelstärke 9-12 und Set2 mit Nadelstärke 3,5-8) kaufen. Dann hättet ihr schon alle Nadelstärken zusammen. 


Maschenmakierer sind dafür da, um das Strickstück an bestimmten Punkten zu markieren oder bei einer Rundsticknadel das Ende und den Anfang der Runde anzuzeigen.
Beispiel:
Wenn ich ein Zopfmuster stricke markiere ich den Anfang und das Ende des Zopfmusters damit ich das Muster was meist vor dem Zopf ist nicht zu weit stricke und ich gff alles wieder aufmachen müsste.


Zum Stricken von Zopfmustern braucht man sogenannte Hilfsnadeln oder mittlerweile gibt es auch spezielle Zopfmusternadeln. Dies ist bei Zopfmuster Projekten ein wichtiger Bestandteil um im Strickstück mehrere Maschen überspringen zu können, ohne das ihr eine Masche verliert.
Ich persönlich benutze die stark gebogenen Nadeln, da diese absolut nicht von der Masche runterfallen können und ich damit direkt von der Nadel Abstrichen kann.


Und zum Schluss braucht ihr ganz viel Geduld :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen