Dienstag, 3. Februar 2015

Maschen abketten :)


Hallo meine Blogleser, 

Hier erkläre ich euch das Abketten. 
Es gibt zwei verschiedene Arten des Abkettens und ist garnicht so schwer.
Um ein Strickstück zu beenden, müssen wir die Maschen sichern. Es geschieht Schritt für Schritt, bzw. Masche für Masche.


Abketten durch überziehen:

Wir brauchen für den Anfang zwei gestrickte Maschen, also die Randmasche und eine Masche gestrickt. Stricke die erste und die zweite Masche rechts und stecken Sie die linke Nadelspitze von links nach rechts durch die erste Masche.









Nun zieht ihr die zweite rechte Masche von rechts nach links über die erste Masche. Danach habt ihr wieder nur eine Masche auf der rechten Nadel und die erste Masche ist abgekettet.



 Bevor wir nun weitermachen, ein wichtiger Punkt: Fasst mit Daumen und Finger die soeben abgekettete  Masche fest, dann zieht sich beim Stricken der nächsten Masche die abgekettete nicht zusammen. Das ist wichtig, damit die abgekettete Kante gleich elastisch bleibt wie das gesamte Strickstück.


Und dies macht ihr bis ihr nur noch eine Masche auf der rechten Nadel habt.











Die letzte Masche verknotet ihr indem ihr den Fanden durch die letzte vorhandene Masche durchzieht. Den Restfaden vernäht ihr dann zwischen den Maschen.







Abketten durch zusammenstricken

Beim Abketten durch zusammenstricken ist es noch einfacher als die vorherige Abkettbeschreibung.
Ihr strickt einfach zwei Maschen rechts zusammen. Das war es auch :)

Jetzt wünsche ich euch viel Erfolg beim Abketten.

Lg eure Kati

Kommentare:

  1. Hallo Kati,
    muss mich bei dir entschuldigen. Normalerweise begrüße ich meine neuen Verfolger immer in meinem nächsten Beitrag und setze einen Link zu ihrem Blog, aber ich habe es dieses Mal total verschwitzt. Muss daran liegen, dass meine Mutter seit ein paar Tagen im Krankenhaus liegt und meine Gedanken auch noch bei ihr sind, wenn ich schon wieder zuhause bin. Tut mir leid. Ich werde es nachholen!!!

    Noch einen schönen Abend wünscht
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Uschi,

    das macht doch garnichts. Hoffe das es deiner Mama wieder besser geht. Wünsche dir noch einen schönen Montag. Hier im Rheinland ist heute der Tag der Tage an Karneval. :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen